Männer II – Verbandsliga – Hallensaison 2018/19

Die Mannschaft spielt seit vielen Jahren in dieser Formation, bis auf einige Wechsel. Seit der Feldsaison verstärkt Jörn Burgwinkel das Team im Angriff. Mit dem Rumpf dieser Mannschaft hat er bereits in der 2. Bundesliga Nord gespielt. Ziel der Mannschaft ist wieder die Teilnahme an der Nordeutschen Meisterschaft und das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften in Rosenheim.

 

Nr.: Name: Vorname: Position: im Verein seit:
1 Hasenjäger Stefan Angriff
2 Burgwinkel Jörn Angriff
3 Wennmacher Guido Angriff
4 Wexermanns Markus Zuspiel /Abwehr
5 Weber Andreas Abwehr
6 Langer Peter Abwehr
7 Röper Thomas Abwehr
8 Anders Klaus Abwehr
9 Scholz Uwe Abwehr / Zuspiel
10 Weinberger Karsten Abwehr

 

 

Nr.  Datum Uhrzeit Gegner Heim / Auswärts
1 05.11.2018 15:00 TKD Duisburg / TV Voerde (Hin- u. Rückrunde) Duisburg
2 09./10.02.2018 Norddeutsche Meisterschafen Voerde
3 13./14.04.2018 Deutsche Meisterschaften Rosenheim
4
5
6
7
8
9

 

1. Spieltag am 03.11.2018 in Duisburg

Seniorenteam der M45 zu Gast in Duisburg

Zu Ihrem ersten und einzigen Spieltag in der Altersklasse der M45 reiste das Team am Samstag den 03.11.2018 zum TKD Duisburg. Hier traf das Team auf den Gastgeber, sowie auf die weitere Gastmannschaft vom TV Voerde.  Gespielt wurde in einer Doppelrunde jeder gegen jeden, so dass am Ende des Tages vier Spiele auf dem Programm standen. Ein anspruchsvolles Programm, insbesondere in dieser Altersklasse!

Leichlingen reiste an diesem Wochenende ohne ihren etatmäßigen Angreifer Stefan Hasenjäger an, der auf Grund eines privaten Termins verhindert war. So übernahmen Guido Wennmacher und Jörn Burgwinkel die alleinige Verantwortung im Leichlinger Angriff. Vorweg, beide haben ihre Aufgabe gut gelöst!

Leichlingen agierte in weiten Phasen mit Burgwinkel im Service während Wennmacher die Verantwortung im Angriff übernahm. Im Zuspiel teilten sich die Aufgabe Uwe Scholz im Wechsel mit Markus Weyermanns, in der Abwehr Peter Langer, Karsten Weinberger  und Andreas Weber. Teamcoach Peter Langer nutze die Gelegenheit auf vielen Positionen zu wechseln um auf mögliche kommende Spielsituationen geplant reagieren zu können. Am Ende des Tages gewannen die Leichlinger alle vier Spiele trotz der vielen Wechsel. Besonders die Spiele gegen Duisburg zeigten sich sehr ausgeglichen und machten deutlich das das Team aus dem Ruhrgebiet zu Recht sich zu den letztjährigen Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatte.

Teamcoach Peter Langer war mit den gezeigten Leistungen zufrieden. „Wir sind auf fast allen Positionen doppelt gut besetzt, das ist schon fast Luxus“, so der Teamcoach nach den Spielen. Nicht erfreulich war am Rande dass sich gleich mehrere Spieler an diesem Tag muskuläre Verletzungen zuzogen!“,so Langer.

Auf Grund der Teilnahme von „nur“ drei Mannschaften im Verband waren alle drei Teams schon im Vorfeld dieser Meisterschaft zur Norddeutschen Meisterschaft (welche in Voerde stattfindet) qualifiziert. Leichlingen als amtierender Deutscher Feldmeister wird sich hier seiner Favoritenrolle nicht entziehen können. Der LTV ist sich seiner Verantwortung aber bewusst, denn auch auf dieser NDM warten etliches Hochkaräter wie Moslesfehn, Ruschwedel, Hagen, Wöhren aber auch Duisburg, die diese Spiele gegen Leichlingen sicherlich nicht verlieren wollen. Stefan Hasenjäger nach dem Spieltag: „Wir werden die NDM sehr ernst nehmen, unser großes Endziel sind die Deutschen Meisterschaften in Rosenheim, hier wollen wir nochmals richtig angreifen!“

Nachfolgend die Ergebnisse des heutigen Tages:   

1  TKD Duisburg : Leichlinger TV                1:2      12:10 12:14 3:11
2  Leichlinger TV : TV Voerde                      2:0      11:7 11:7
3  TKD Duisburg : TV Voerde                      2:1      7:11 13:11 11:6
4  Leichlinger TV : TKD Duisburg                2:1      6:11 11:8 11:8
5 TV Voerde : Leichlinger TV                       0:2      5:11 8:11
6  TV Voerde : TKD Duisburg                      0:2      5:11 8:11

Es spielten:

Stefan Hasenjäger fehlte, Jörn Burgwinkel, Peter Langer, Andreas Weber, Uwe Scholz, Karsten Weinberger, Guido Wennmacher, Markus Weyermanns, verletzt Thomas Röper